DARGHUL

DARGHUL - Version 1.53 (2003_09) - MANUAL

INHALT:

0 - Was ist neu in dieser Version?

I - Installation

I.0 Vorbemerkung
I.1 Systemanforderungen
I.2 Installation
I.3 Probleme etc.
I.4 Übernahme von Spielständen aus alten Versionen

II - Anfang
II.1 Start des Programms
II.2 Erzeugen eines Charakters

III - Bedienung des Spiels
III.1 Einführung
III.2 Kämpfen und Zaubern
III.3 Hauptmenü und Einstellungen

IV - Tips zum Spielgeschehen

V - Vollversion
V.1 Vorteile der Vollversion
V.2 Wo und wie bekomme ich die Vollversion?

Z - Lizenzvertrag

ZZ - Support

IM - Impressum

******************************************************

0 - Was ist neu in dieser Version?

- Soundsystem so umgeschrieben, daß Spiel nun auch unter Windows mit Sound läuft
- Mausabfrage korrigiert, so daß Koordinaten nun auch unter Windows richtig erkannt werden.
- Installationsroutine umgeschrieben, so daß nun nur noch eine einzige, selbst-entpackende Datei gebraucht wird.
- Dialoge und Texte etwas durchgesehen, schwächste Passagen etwas überarbeitet.
- Programm so umgeschrieben, daß es alte Spielstände laden kann.

******************************************************

I - Installation

*********

I.0 Vorbemerkung

Dieses Spiel ist ein alter Klassiker für das alte Betriebssystem MSDOS. Wie Sie es unter Windows spielen können, hängt davon ab, welches Betriebssystem Sie verwenden:
- Windows 95 / 98 / XP: DARGHUL läuft unmittelbar (einfach installieren und ausführen).
- Windows Vista / 7 / 8 oder Linux oder Mac: DARGHUL erfordert einen MSDOS-Emulator wie z.B. das kostenlose Programm http://www.dosbox.com (also zunächst ggf. DOSBox downloaden und installieren; dann DOSBox ausführen, dann innerhalb von DOSBox DARGHUL installieren und ausführen).
Diese MSDOS-Version von DARGHUL bleibt trotzdem ein MSDOS-Spiel, und Windows und moderne PCs sind eigentlich nicht dafür entwickelt worden, derartige Spiele auszuführen. Es kann also sein, daß es auf Ihrem PC nicht läuft, oder sogar abstürzt (wofür der Autor nicht haften wird).
*********

I.1 Systemanforderungen

Computer:
IBM-kompatibler 286er/386er/486er/Pentium/AMD-K6/etc-PC oder besser,
MSDOS ab Version 3.2, oder WINDOWS 3.x/9x/XP.

Betriebssystem:
(unmittelbar:) MSDOS oder Windows 95/98/XP
oder (mit DOSBox MSDOS-Emulator) Windows Vista/7/8
oder (mit DOSBox MSDOS-Emulator) Linux
oder (mit DOSBox MSDOS-Emulator) Mac.

Graphikkarte:
VGA oder MCGA-kompatibel

Freies RAM:
mindestens 510 kB FREIES RAM

Festplatte:
Ca. 3 MB zur Installation; zum Start ist nochmal 1 MB nötig, also insg. ca. 4 MB.
Pro abgespeichertem Spielstand kommt nochmals 1 MB hinzu.

Maus:
Unter Windows brauchen Sie keinen extra Maustreiber, aber wenn Sie das Spiel unter MSDOS laufen lassen, müssen Sie einen Microsoft-kompatiblen Maustreiber in Ihrer CONFIG.SYS oder AUTOEXEC.BAT eingebunden haben.

Soundkarte:
Für den Sound benötigen Sie eine SoundBlaster-Karte (oder kompatible). Besitzen Sie keine derartige Soundkarte, läuft das Spiel natürlich auch, aber eben ohne Sound. Unter Windows sollte der Sound automatisch erkannt werden. Unter MSDOS brauchen Sie u.U. einen Eintrag wie set BLASTER=A220 I5 D1 in Ihrer AUTOEXEC.BAT-Datei. Falls das Spiel nicht läuft, starten Sie es (von der MSDOS- Eingabeaufforderung oder der MSDOS-Ebene aus) mit dem Parameter /s: GAME.BAT /s

*********

I.2 Installation

Starten Sie einfach die selbst-entpackende Datei DARGHUL!.EXE

Sie werden dann gefragt, wohin Sie das Spiel installieren möchten. Mit ESC können Sie die Installation jederzeit abbrechen.

Wenn Sie schon eine ältere Demo-, Shareware- oder Vollversion installiert hatten, können Sie diese nun aktualisieren. Dabei werden Ihre alten Spielstände automatisch übernommen und weiterverwendet.
Achten Sie bitte darauf, daß dieses Spiel für MSDOS entwickelt wurde, und nur kurze MSDOS-Pfadnamen verwenden kann: Installieren Sie es also am Besten einfach unter C:\DARGHUL, um mögliche Probleme von vornherein auszuschliessen.

Wenn Sie das Spiel unter Windows XP installieren und spielen möchten, benötigen Sie Administrator-Rechte (d.h., Sie müssen das Recht haben, in C:\DARGHUL Daten zu schreiben, und nicht nur in Ihren eigenen Eigene-Dateien-Ordner).

Nach der Installation können Sie das Spiel starten, indem Sie GAME.BAT aufrufen. (Im Windows-Explorer darauf doppelklicken, oder unter MSDOS "Game (Enter)" eingeben.)

*********

I.3 Probleme etc.

SOUND: Falls das Spiel nicht läuft, liegt das vermutlich am Sound. Starten Sie es in diesem Fall (von der MSDOS-Eingabeaufforderung oder der MSDOS-Ebene aus) mit dem Parameter /s: GAME.BAT /s

WINDOWS: Wenn Sie das Spiel von Windows aus starten, kann es Probleme mit der Mausabfrage des Spiels geben, falls Sie per ALT-TAB zwischen dem Spiel und anderen Programmen wechseln.

Alle ihm sonst noch bekannten Probleme hat der Autor behoben.

*********

I.4 Übernahme von Spielständen aus alten Versionen

Mit dieser DARGHUL-Version 1.53 können Sie alle alten Spielstände aller alten Voll-, Demo- oder Shareware-Versionen weiterverwenden.

Wählen Sie dazu bei der Installation einfach "alte Version aktualisieren": Ihre Spielstände bleiben dabei erhalten und können weiterhin verwendet werden.

*

Um _nach_ der Installation nachträglich alte Spielstände zu übernehmen, kopieren Sie einfach den Inhalt des GAME-Unterverzeichnisses Ihrer alten DARGHUL-Version in das GAME-Unterverzeichnis Ihrer neuen DARGHUL-Version hinein:

Angenommen, Ihre alte DARGHUL-Version wäre in C:\DARGHUL.ALT installiert, und Ihre neue DARGHUL-Version 1.53 wäre in C:\DARGHUL.NEU.

Um nun die Spielstände von DARGHUL.ALT zu übernehmen, geben Sie unter MSDOS ein:
XCOPY C:\DARGHUL.ALT\GAME C:\DARGHUL.NEU\GAME /s
und beantworten die Frage, ob Sie vorhandene Dateien überschreiben möchten, mit Ja.

Unter Windows starten Sie den Windows-Explorer, und klicken im Verzeichnisbaum auf das + neben DARGHUL.ALT, um dessen Unterverzeichnisse aufzuklappen. Nun klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Unterverzeichnis GAME. In dem Menü, das sich darauf öffnet, wählen Sie "Kopieren".
Klicken Sie nun mit der rechten Maustaste auf das Verzeichnis DARGHUL.NEU. In dem Menü, das sich darauf öffnet, wählen Sie nun "Einfügen". Auf die Frage, ob Sie vorhandene Dateien überschreiben wollen, antworten Sie mit "Ja, alle".

Anschließend starten Sie DARGHUL wie gewohnt durch Ausführen von GAME.BAT.

******************************************************

II - Anfang

*********

II.1 Start des Programms

Sie starten das Spiel, indem Sie GAME.BAT aufrufen (unter MSDOS: GAME (Enter)), bzw unter Windows im Windows-Explorer darauf doppelklicken.

Darauf kommen Sie (außer beim ersten Start) in ein MENÜ, das Ihnen die Wahl zwischen einem NEUEN SPIEL und der FORTSETZUNG Ihres alten Spiels bietet.

Wählen Sie NEUES SPIEL, haben Sie die Möglichkeit, Ihren alten Spielstand zu speichern (so daß Sie diesen später laden und weiterspielen können). Anschliessend kommen Sie zum Erzeugen eines neuen Charakters (vgl. II.2).

Spiel FORTSETZEN bringt Sie direkt zu der Stelle, wo Sie das Spiel beim letzten mal verlassen haben (dann können Sie natürlich auch einen älteren Spielstand laden).

Starten Sie das Spiel mit GAME.BAT /f (Enter) (/f für Fortsetzen), wird das Menü übersprungen und Sie kommen sofort ins eigentliche Spiel.

Wenn Sie auf MANUAL.TXT doppelklicken, oder es unter MSDOS mit
TYPE MANUAL.TXT | MORE (Enter)
anzeigen lassen, sehen Sie diesen Text hier.

Falls Sie die (kostenlose, aber eingeschränkte) Demo-Version benutzen, können Sie weiter unten nachlesen, was für Vorteile die Vollversion bietet und wie Sie diese erwerben können.

In der Vollversion finden Sie in HILFE.TXT eine vollständige Beschreibung des Lösungsweges.

*********

II.2 Erzeugen eines Charakters

Wenn Sie einen Namen sowie ein Portrait für Ihren Charakter gewählt haben, müssen Sie sich entscheiden, welche Anfangsbegabung Ihr Charakter besitzen soll: Grössere Kraft, Geschicklichkeit oder Intelligenz.

Anders als bei anderen Rollenspielen werden die Eigenschaften nicht ausgewürfelt, da die Erfahrung zeigt, daß die meisten Spieler in diesem Fall einfach solange würfeln, bis sie ihre Wunschwerte haben. Hier können Sie statt dessen sofort wählen.

Ihre Wahl ist keinesfalls für das gesamte Spiel entscheidend, weil Ihr Charakter sich im Verlaufe des Spiels ständig weiterentwickeln wird. Sie können Ihren Charakter z.B. mit grösserer Kraft anfangen lassen, aber im Laufe des Spiels nur noch die Intelligenz trainieren.

Für den Anfang empfiehlt es sich, die Geschicklichkeit zu verbessern, weil Ihr Charakter zuerst in allen Bereichen unterdurchschnittliche Werte hat, aber ein schlechter Geschicklichkeitswert besonders verhehrend auf die Kampffähigkeit wirkt, die Sie von Anfang an brauchen werden; wogegen schwere Rüstungen oder komplizierte Zaubersprüche, die grössere Kraft bzw. Intelligenz erfordern, erst später in die Reichweite Ihres Charakters gelangen.

******************************************************

III - Bedienung des Spiels

*********

III.1 Einführung

Das Spiel wird komplett mit der Maus gesteuert.

Mit der RECHTEN MAUSTASTE können Sie GEHEN (auch aus Menüs: Menüs VERLASSEN oder Fenster SCHLIESSEN).

GEHEN: Halten Sie die RECHTE Maustaste gedrückt. Beim Gehen entscheidet die Entfernung des Mauszeigers von Ihrer Spielfigur, wie schnell Ihr Charakter sich fortbewegt; je weiter der Mauszeiger von Ihrer Spielfigur entfernt ist, desto schneller bewegt sich Ihr Charakter. Mit der (+)-Taste verlangsamen Sie die Geschwindigkeit, (-) lässt Ihren Charakter noch schneller laufen. Die Einstellung wird automatisch gespeichert.

Die Geschwindigkeit betrifft nur die Bildschirmdarstellung, nicht das Spielgeschehen, weil das Spiel rundenorientiert ist. D.H. ein Schritt gilt als eine Runde, worauf alle Monster ebenfalls einen Schritt tun. Sie können also durch besonders schnelles Laufen nicht den Monstern davonlaufen, weil diese ebenfalls schneller laufen werden. Wollen Sie Verfolger abhängen, schlagen Sie Haken oder laufen Sie in unwegsames Gelände.

Mit LINKEN MAUSTASTE können Sie SCHAUEN, NEHMEN, WEGWERFEN und BENUTZEN.

SCHAUEN: Ein einfacher Klick auf einen Gegenstand bringt fast immer einen Text über das Objekt, ein Klick auf eine Person den Namen der Person, falls dieser Ihrem Charakter bekannt ist und ein Klick auf ein Monster gibt an, ob es Ihnen feindlich oder freundlich gesinnt ist, ob und wenn ja, wie schwer es verwundet ist.

Ein einfacher Klick auf Ihre Spielfigur öffnet ein Fenster, in dem die Eigenschaften sowie der Status Ihres Charakters gezeigt werden. Durch Klicken mit der RECHTEN Maustaste schließen Sie das Fenster wieder.

NEHMEN: Klicken Sie mit LINKS auf den Gegenstand, HALTEN Sie die linke Maustaste GEDRÜCKT, und bewegen Sie den Mauszeiger ca. einen Zentimeter von dem Objekt weg. Dann können Sie die linke Maustaste wieder loslassen.

Wenn Sie den Gegenstand tragen können, so wird er in einem der Beutel erscheinen, die Ihr Charakter mit sich führt, und zwar in dem, der durch den goldenen Rahmen gekennzeichnet ist. Klicken Sie mit LINKS auf einen anderen Beutel, um diesen auszuwählen.

Falls Ihnen der Gegenstand nicht gehört, erscheint eine entsprechende Meldung und Ihr Charakter nimmt den Gegenstand nicht auf. Wollen Sie den Gegenstand dennoch nehmen (also stehlen), wiederholen Sie die Aktion einfach. Sollten Leute in Sichtweite sein, müssen Sie damit rechnen, angegriffen zu werden. Das kann für den Verlauf des Spiels gravierende Folgen haben, weil Personen, ohne deren Hilfe Sie nicht weiterkommen, Ihnen ab jetzt feindlich gesonnen sind.

Diebstahl ist aber auch nicht empfehlenswert, wenn Sie unbeobachtet bleiben, weil Ihrem Charakter dafür zahlreiche Erfahrungspunkte abgezogen werden, was zur Folge hat, daß er sich nicht weiterentwickeln kann und daher immer schlechter gegen die im Laufe des Spiels immer schwerer werdenden Gegner bestehen kann.

WEGWERFEN: Sie werfen einen Gegenstand weg, indem Sie mit der LINKEN Maustaste auf den Gegenstand klicken (der sich natürlich in einem der Beutel oder am Körper Ihres Charakters befinden muss), die LINKE MAUSTASTE gedrückt halten und den Mauszeiger etwa einen Zentimeter von dem Objekt wegbewegen. Wenn Sie nun die LINKE Maustaste wieder loslassen, werden Sie gefragt, wohin Sie den Gegenstand legen wollen. Wählen Sie dazu durch einfaches Klicken mit der linken Maustaste einen Platz für den Gegenstand.

BENUTZEN/REDEN: Sie benutzen einen Gegenstand durch Doppelklicken mit der linken Maustaste: Klicken Sie zweimal in rascher Folge mit der LINKEN MAUSTASTE auf das gewünschte Objekt. Wenn der Gegenstand in irgendeiner Weise verwendet werden kann, so wird er dann benutzt werden.

ESSBARE DINGE werden durch Doppelklicken von Ihrem Charakter aufgegessen. Wenn Ihr Charakter hungrig ist, sollten Sie ihn etwas essen lassen, falls Kämpfe bevorstehen, weil bei Hunger die Kraft nachlässt und die Attacken Ihres Charakters weniger Wirkung zeigen werden. Ob Ihr Charakter hungrig ist, erkennen Sie an der Statuszeile rechts oben am Bildschirm: H=Hungrig, M=Müde, V=Vergiftet, S=Geschützt, K=Kraftzauber, B=Betrunken. Falls Ihnen die Nahrungsmittel nicht gehören, erscheint eine entsprechende Meldung und die Sachen werden nicht verwendet. Wollen Sie die Dinge dennoch aufessen, doppelklicken Sie einfach erneut auf dasselbe Objekt. Die Folgen sind dieselben, wie oben unter NEHMEN/Diebstahl beschrieben.

Wird ein BETT oder eine SCHLAFROLLE benutzt, legt sich Ihr Charakter schlafen. Dabei wird die magische Energie wiederhergestellt, außerdem können leichtere Wunden durch Schlafen geheilt werden, es sei denn, Ihr Charakter hat grossen Hunger. Vor dem Schlafen sollten Sie Ihren Charakter daher am besten etwas essen lassen. Ist Ihr Charakter müde und Sie müssen fürchten, in Kämpfe verwickelt zu werden, sollten Sie Ihrem Charakter vorher unbedingt Schlaf gönnen, weil die Müdigkeit Kraft und Geschicklichkeit sowie die Fähigkeiten Attacke und Parade Ihres Charakters verschlechtert.

Ein Doppelklick auf eine PERSON fängt ein Gespräch mit ihr an. Wenn Sie in irgendeinem Geschäft etwas kaufen wollen oder Informationen über die Waren haben wollen, reden Sie einfach mit dem Verkäufer. Dazu erscheint ein neuer Bildschirm mit dem Portrait der Person, den Sätzen, welche diese Person sagt und den Antworten, die Sie geben können. "Wiedersehen" beendet das Gespräch. Ansonsten sollten Sie nur beachten, das manche Antworten Ihren Gesprächspartner so reizen können, daß er Sie angreift.

Ein Doppelklick auf einen BEHÄLTER öffnet ein Fenster, in dem alle Gegenstände sichtbar sind, die sich in dem Behälter befinden. Die Gegenstände können Sie mit normalem "klicken und ziehen" nehmen, mit dem üblichen Doppelklick verwenden etc.

Wenn der Behälter einer Person gehört, die es missbilligen würde, falls Sie alles ausräumen, so erscheint eine Meldung und der Behälter bleibt zu. Wiederholen Sie den Doppelklick auf den Behälter und das Fenster wird dennoch geöffnet. Falls Sie nun einen Gegenstand nehmen oder aufessen etc., begehen Sie einen Diebstahl mit allen Folgen, wie oben unter NEHMEN/ Diebstahl beschrieben.

Wenn Sie einen Gegenstand wegwerfen, solange ein Behälter geöffnet ist, so landet er automatisch in dem Behälter (falls noch Platz ist). Mit der RECHTEN Maustaste schließen Sie den Behälter.

Ein Doppelklick auf eine LEICHE durchsucht diese und zeigt alle Gegenstände, welche sie bei sich hat, in einem Fenster an. Ebenso wie beim Behälter können diese Gegenstände genommen, verwendet, etc. werden. Die RECHTE Maustaste schließt das Fenster. Liegen zwei Leichen übereinander, zeigt der erste Doppelklick die Gegenstände, welche die erste Leiche bei sich hat, und der zweite die Gegenstände der zweiten Leiche.

Ein Doppelklick auf eine WAFFE oder ein KLEIDUNGSSTÜCK nimmt dieses auf, falls Sie es noch nicht bei sich tragen, und zieht es Ihrem Charakter an. Der Gegenstand erscheint nun im Spieler-Feld im oberen Teil des Bildschirms. Falls Ihr Charakter vorher z.B. eine andere Waffe getragen hat, so wird diese in den markierten Beutel gelegt.

Ein Doppelklick auf eine Waffe oder ein Kleidungsstück, das Ihr Charakter bereits anhat (also ein Doppelklick auf das Spieler-Feld im oberen Teil des Bildschirms), zieht das Kleidungsstück aus bzw. legt die Waffe weg. Das Objekt kommt in den markierten Beutel.

Wenn Sie mehrere Waffen oder Kleidungsstücke bei sich tragen, können Sie einmal mit Links auf Ihre Spielfigur klicken, worauf das Fenster einscheint, in dem alle Werte angezeigt werden. Nun doppelklicken Sie abwechselnd auf die verschiedenen Waffen oder Rüstungen, die Sie bei sich tragen und vergleichen Sie die Werte (z.B. bei Äxten wird der Parade-Wert Ihres Charakters schlechter als bei Schwertern, weil es schwerer ist, eine Atacke mit einer Axt zu parieren). So können Sie leicht die optimale Rüstung und Bewaffnung finden.

Wenn Sie auf eine Waffe oder ein Kleidungsstück doppelklicken, das Ihnen nicht gehört, so ist dies wieder Diebstahl. Durch nochmaligen Doppelklick ziehen Sie das Kleidungsstück dennoch an, vgl. NEHMEN/Diebstahl.

Ein Doppelklick auf DEN SCHLÜSSELBUND (unterer rechter Bildschirmteil, links neben den Beuteln) oder einen Dietrich benutzt diesen. Sie können per einfachem Klick mit Links wählen, welche Tür bzw. welchen Behälter Sie aufschliessen wollen.

Einzige Ausnahme beim VERWENDEN sind TÜREN, die durch EINFACHES KLICKEN mit LINKS geöffnet oder geschlossen werden können.

*********

III.2 Kämpfen und Zaubern

ZAUBERN:

Falls Sie mindestens einen Zauberspruch beherrschen, können Sie durch einfaches Klicken mit der RECHTEN Maustaste auf das Blitz-Icon im oberen Teil des Bildschirms einen Fenster öffnen, in dem Sie durch einfaches Klicken mit den LINKEN Maustaste einen Zauberspruch auswählen können, der daraufhin ausgeführt wird, falls Ihre magische Energie ausreicht.

Haben Sie im Lauf des Spiels bereits einen Zauberspruch ausgewählt, zeigt ein einfacher Klick mit LINKS auf das Blitz-Icon, um welchen Spruch es sich handelt. Ein DOPPELKLICK mit LINKS auf das Blitz-Icon führt diesen Spruch aus, sofern Ihre magische Energie ausreicht.

Die meisten Zaubersprüche erfordern noch eine Zielangabe. Wählen Sie das Ziel durch einfaches Klicken mit links und bedenken Sie, daß auch Wände kein Hindernis für Zaubersprüche sind, sofern Sie Ihr Ziel nur sehen können.

Greifen Sie friedliche Personen mit offensiven Zaubersprüchen an (z.B. Feuerball), werden künftig alle Personen im Umkreis Ihnen feindlich gesonnen sein und Sie angreifen, was möglicherweise zur Folge hat, daß Sie das Spiel nicht mehr lösen können, weil Sie gerade auf die Hilfe dieser Personen angewiesen wären. Ausserdem wird der Attack-Wert Ihres Charakters verschlechtert und Ihrem Charakter werden zahlreiche Erfahrungspunkte abgezogen.

Dasselbe gilt übrigens auch, wenn Sie friedliche Personen aus Versehen verletzen (z.B. bei Explosion).

Ansonsten sollten Sie bei der Magie bedenken, daß die Wirkung eines Spruches davon abhängt, wer ihn ausspricht und auf wen er angewandt wird. Im Laufe der Zeit werden Ihre Zaubersprüche immer wirkungsvoller werden.

KÄMPFEN:

Klicken Sie auf das Schwert-Icon (oberer Bildschirmteil, über dem Blitz-Icon) und Ihr Charakter befindet sich in Kampfbereitschaft. Dies können Sie stets daran erkennen, daß sich der Mauscursor in einen Zielkreis verwandelt und das Schwerticon nun ein gezogenes Schwert zeigt.

Wenn Sie nun ein Monster attackieren wollen, genügt ein EINFACHER Klick mit LINKS. Wenn Sie zu weit entfernt sind, wirkt der Klick wie normales SCHAUEN.

Mit einer Zweihandwaffe können Sie im Radius von zwei Feldern angreifen, mit einer Einhandwaffe können Sie nur die unmittelbar neben Ihrer Spielfigur befindlichen Felder attackieren.

Attackieren Sie FRIEDLICHE PERSONEN oder Monster, hat dies die selben Folgen, wie oben unter ZAUBERN beschrieben. Klicken Sie daher, bevor Sie Ihr Schwert ziehen, einmal mit LINKS auf Ihren möglichen Gegner (SCHAUEN). Ist Ihnen die Person oder das Monster feindlich gesonnen, erscheint hinter der Beschreibung des Monsters der Text "(feindlich)".

Wollen Sie eine TÜR EINSCHLAGEN oder einen BEHÄLTER AUFBRECHEN, so ist das Vorgehen dasselbe wie beim Angreifen von Monstern: Kampfmodus einschaften durch Klick mit Links auf das Schwert Icon, einfaches Klicken auf die Tür bzw. den Behälter. Beachten Sie dabei jedoch, daß das Einschlagen von verschlossenen Türen oder Knacken von Truhen alle friedlichen Personen, die sich in Sichtweite befinden, gegen Sie aufbringen wird, mit den selben Folgen, wie oben unter ZAUBERN beschrieben.

Den KAMPFMODUS schalten Sie durch erneutes Klicken mit LINKS auf das Schwert-Icon wieder AUS. Darauf verwandelt sich der Cursor wieder in das normale Kreuz und das Schwert-Icon zeigt das Schwert wieder in seiner Scheide.

Wenn Sie keinen längeren Kampf bestehen müssen, sondern z.B. nur eine Tür einschlagen wollen, so ist es einfacher, nicht in den Kampfmodus zu schalten, sondern statt dessen die ALT-TASTE GEDRÜCKT zu HALTEN, während Sie mit der LINKEN Maustaste auf die Tür klicken.

Mit dem Kampfmodus sollten Sie jedenfalls vorsichtig sein. Schnell hat man versehentlich mit links auf eine Person geklickt, mit der man eigentlich nur reden wollte. Daher sollten Sie immer auf die Form der Mauscursors achten.

Ein Sonderfall: Wenn Sie ETWAS AUSGRABEN wollen, müssen Sie eine Spitzhacke als Waffe nehmen (also Doppelklicken auf die Spitzhacke), den Kampfmodus einschalten bzw. die (ALT)-Taste gedrückt halten und einmal mit LINKS auf den Boden Klicken. Wenn an der Stelle etwas vergraben war, dann werden Sie es so finden. (Sie können die Spitzhacke natürlich auch als normale Waffe verwenden)

*********

III.3 Hauptmenü/Einstellungen

Klicken Sie mit der linken Maustaste auf die kleine Diskette auf der rechten Bildschirmseite und es erscheint ein Menüfenster, in dem Sie einige Einstellungen vornehmen können: (Mit der RECHTEN Maustaste schliessen Sie das Fenster wieder.)

Mit SPEED können Sie die Geschwindigkeit verändern, mit der sich Ihr Charakter fortbewegt. GERÄUSCHE schaltet den Sound aus oder an.

BEDIENUNG ruft einen Hilfe-Bildschirm auf, in dem alle Maus- und Tastenfunktionen erklärt sind. TIPS gibt weitere Informationen zur Bedienung sowie zum Spielgeschehen.

SPIELSTAND SPEICHERN/LADEN Zuerst einmal: Der aktuelle Spielstand wird automatisch gespeichert, wenn Sie das Spiel mit ENDE (in diesem Menü) oder mit [ALT-X] verlassen.

Das ausdrückliche Speichern/Laden über das Menü dient also nur dem Rückgängigmachen unliebsamer Ereignisse. Z.B. würden Sie SPEICHERN, wenn Sie eine zahlenmässig überlegene Horde von Monstern auf Ihren Charakter zukommen sehen; LADEN, wenn die Monster Ihren Charakter erschlagen haben.

Bedenken Sie jedoch, daß LADEN Ihren aktuellen Spielstand überschreibt - und zwar ohne weitere Nachfrage, sobald Sie LADEN und den gewünschten Spielstand gewählt haben. Wollen Sie also z.B. Spielstand 1 weiterspielen, aber Ihren aktuellen Spielstand für später aufheben, müssen Sie zunächst Ihren aktuellen Spielstand unter Spielstand 2, 3, oder 4 speichern. Erst dann können Sie Spielstand 1 laden.

Noch etwas zum Speichern: Ein gespeicherter Spielstand beansprucht ca. 1 MB auf Ihrer Festplatte, da alle Karten mit allen von Ihnen vorgenommenen Veränderungen gespeichert werden (d.h. u.a., daß Sie beliebig viele Depots mit Waffen oder anderen wertvollen Gegenständen anlegen können, diese werden an dem entsprechenden Ort bleiben). Jedenfalls kann es sein, daß auf Ihrer Festplatte nicht mehr genug Platz übrig ist, um den ganzen Spielstand zu speichern. In diesem Fall empfielt es sich, einen anderen Spielstand zu überschreiben. Falls Sie das nicht wollen, verlassen Sie das Spiel mit [ALT-X]. (Ihr aktueller Spielstand wird ja immer automatisch gespeichert.) Dann können Sie irgendwelche anderen Dateien löschen, das Spiel danach wieder mit GAME /f aufrufen und (diesmal erfolgreich) erneut speichern.

******************************************************

IV - Tips zum Spielgeschehen

- Um weiterzukommen, sollten Sie mit möglichst vielen Personen reden. Lassen Sie daher Diebstähle und Angriffe auf friedliche Menschen bleiben, da Ihnen sonst zahlreiche Personen feindlich gesonnen sein werden und nicht mehr mit Ihnen reden werden.

- Sehen Sie sich nach Geheimtüren um. Durch einfaches Klicken mit LINKS (Schauen) auf die Wände können Sie Geheimtüren finden.

- Übertreiben Sie nicht mit Ihrer Rüstung - um eine schwere Ritterrüstung tragen zu können, müssen Sie sehr geschickt sein, weil Sie sich sonst kaum noch schnell genug bewegen können, um Ihre Gegner zu treffen.

******************************************************

V - Vollversion

*********

V.1 Vorteile der Vollversion

Die Vollversion kann komplett bis zum Ende durchgespielt werden. (Die kostenlose Demo-Version ist auf 4 Städte und 2 Dungeons beschränkt, und ab einem bestimmten Punkt der Spielhandlung weigern sich die meisten Personen, Ihnen weiterzuhelfen.)

In der Vollversion kommen weitere 5 Städte und 4 Dungeons dazu, die neben neuen Grafiken auch neue Monster bieten. Außerdem haben Sie im weiteren Verlauf des Spiels Gelegenheit, die Magiefähigkeiten Ihres Charakters auszubauen und zahlreiche neue Zaubersprüche dazuzulernen.

Sie können mit der Vollversion alle alten Spielstände weiterverwenden, natürlich ohne die Einschränkungen der Demo-Version: Personen, die in der Demo-Version zum Kauf der Vollversion aufgefordert haben, werden sich nun gesprächsbereit zeigen und Ihnen weiterhelfen.

Ferner erhalten Sie mit der Vollversion noch eine Komplettlösung, in der Sie den gesamten Lösungsweg beschrieben finden.

Keine Neuinstallation nötig. Sie erhalten einfach einen Freischalt-Code: Wenn Sie diesen Code in DARGHUL eingeben, wird Ihre installierte Demo-Version automatisch in eine uneingeschränkte Vollversion umgewandelt.

Einfache Bestellung, rasche Lieferung: Sie können über Internet bestellen, und (über einen Zahlungsdienst, auf einer SSL-verschlüsselten, sicheren Seite) bequem per Lastschrift/Bankeinzug oder Kreditkarte bezahlen.
Ihren Freischalt-Code erhalten Sie dann vollautomatisch binnen weniger Minuten per e-Mail.

Die Vollversion kostet 4 Euro.

*********

V.2 Wo und wie bekomme ich die Vollversion?

In 3 Schritten:

1. Wenn Sie es noch nicht getan haben, downloaden Sie von WWW.DARGHUL.COM die aktuelle Demo-Version 1.53 (die Version, der DIESER Text hier als MANUAL.TXT beiliegt), und installieren Sie sie auf Ihrem PC.

(Bei der Installation werden Ihre alten Spielstände automatisch übernommen und weiterverwendet.)

(Wenn Sie feststellen wollen, welche DARGHUL-Version Sie installiert haben, drücken Sie im Spiel die Taste F1 - dann wird die Versionsnummer angezeigt.)

Prüfen Sie, ob diese Demo-Version 1.53 auf Ihrem PC einwandfrei läuft. Wenn sie das nicht tut, kaufen Sie KEINE Vollversion (die würde dann auch nicht laufen), sondern warten Sie auf die neue Windows-Version (siehe WWW.DARGHUL.COM).

*

2. Gehen Sie im Internet zu WWW.DARGHUL.COM (.com, nicht .de!), und klicken Sie auf "Vollversion kaufen".

Sie können dann wählen, wie Sie bezahlen möchten (u.a. durch einmaligen Bankeinzug über Lastschrift-Verfahren, oder mit Kreditkarte).

Die Bezahlung erfolgt über eine Zahlungs-Bearbeitungs-Firma. Dadurch ist Ihre Sicherheit gewährleistet: Niemand außer dem Zahlungsdienst erfährt Ihre Kreditkarten- oder Bankverbindungs-Daten (auch der Autor nicht).
Die Seite, auf der Sie Ihre Zahlungsdaten eingeben, befindet sich auf einem sicheren SSL-Server, und die Datenübertragung erfolgt verschlüsselt.

Geben Sie unbedingt eine richtige e-Mail-Adresse an, damit der Autor Ihnen Ihren persönlichen Freischalt-Code zumailen kann! (Sie werden vom Autor keinerlei Werbung erhalten, und Ihre e-Mail Adresse wird an niemanden weitergegeben.)
Wenn Sie einen e-Mail-Spam-Filter benutzen, stellen Sie ihn bitte so ein, daß Sie eine Mail von einer auf @Teudogar.Com endenden Adresse empfangen können: Von dieser Adresse wird der Autor Ihren Freischalt-Code an Sie senden.

*

3. Sobald Ihre Zahlung eingegangen ist, erhalten Sie vom Autor vollautomatisch binnen weniger Minuten per e-Mail Ihren persönlichen FREISCHALTCODE:

Wenn Sie diesen Code in DARGHUL eingeben, wird Ihre installierte Demo-Version automatisch in eine uneingeschränkte Vollversion umgewandelt. Ab dann können Sie das Spiel bis zum Ende durchspielen; und ab dann ist auch die Komplettlösung als Textdatei im DARGHUL-Verzeichnis verfügbar.

*********

Warum gibt's die Vollversion nicht umsonst?

Weil die Vermieter des Autors ihn nicht umsonst wohnen lassen, die Supermärkte ihm nicht umsonst Lebensmittel geben, die E-Werke ihm nicht umsonst Strom liefern, die Telekom-Firmen ihn nicht umsonst ins Internet lassen, usw.

******************************************************

Z - Lizenzvertrag

Dieses Computerspiel wurde vor vielen Jahren für MSDOS-PCs entwickelt.

Vor einiger Zeit hat der Autor es ein wenig überarbeitet, so dass es nun gewöhnlich auch auf modernen Windows-PCs einwandfrei läuft.

Dennoch kann der Autor nicht garantieren, dass es auf Ihrem PC laufen wird, und er wird nicht haften, falls es abstürzt. Er wird insbesondere nicht haften für möglicherweise verlorene Daten oder Arbeitsausfall.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!

*

Die Demo-Version dieses Spiels können Sie und kostenlos downloaden, installieren und verwenden.

Sie dürfen sie aber nicht Ihrerseits im Internet oder anderswo zum Download anbieten: Bitte verweisen Sie stattdessen auf WWW.DARGHUL.COM.

*

Die uneingeschränkte Vollversion ist nur vom Autor erhältlich (über WWW.DARGHUL.COM), und darf nicht weitergegeben oder zum Download angeboten werden.

Das Weitergeben, Bekanntmachen oder Veröffentlichen von Freischaltcodes ist strengstens verboten.

Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt.

*

Texte, Graphiken, Programmcode, Spielhandlung, Namen usw unterliegen dem Copyright des Autors (Wolf Mittag), und dürfen nur mit seiner _ausdrücklichen_ schriftlichen Zustimmung verwendet werden.

Der Autor untersagt das Re-Engineering und insbesondere das Verändern dieser Software.

Zuwiderhandlungen werden strafrechtlich verfolgt.

******************************************************

ZZ - Support

Für dieses Spiel kann der Autor leider keinen Support anbieten.

Wenn es auf Ihrem PC nicht läuft, warten Sie bitte, bis die neue Windows-Version fertig ist.

******************************************************

IM - Impressum

Weitere Informationen auf www.wolfmittag.com/docs/impressum.php?L=de.

Besuchen Sie auch www.Teudogar.Com, die Website zum neuesten Rollenspiel des Autors.

Autor dieses Spiels ist Wolf Mittag, Firmensitz: Nollstraße, Rech, Germany. (Der Autor ist telephonisch nicht erreichbar. Wenn Sie ihn kontaktieren wollen: www.wolfmittag.com/contact?L=de)

******************************************************

Danke für Ihr Interesse an diesem Spiel!

******************************************************

--- Ende dieses Manuals ---



Zurück

Home



Copyright © 1993-2013 by Wolf Mittag. All rights reserved. - Impressum